K -News vom 12.04.2018

Maximale Sicherheit bei geringem Gewicht


Die „Aircraft Interiors Expo" ist die weltweit wichtigste Fachausstellung für Flugzeugausstattungen (10.-12. April, Hamburg Messe). Ensinger präsentiert der Branche ein breites Spektrum an modifizierten Thermoplasten, darunter die inhärent flammfesten Werkstoffe TECAMID 6 (PA 6) FRT, TECAMID 66 GF15 FRT und TECANYL (PPE) VH2.

Sämtliche Produkte erfüllen die Brandschutznormen für Passagierkabinen. Die Rauchemission und die Toxizität wurden den internationalen Luftverkehrsvorschriften und Flugzeugherstellerstandards entsprechend getestet. Indem Metalle durch  technische Kunststoffe ersetzt werden, lässt sich in der Luft- und Raumfahrt generell eine signifikante Gewichtsreduzierung erreichen. Wenn die mechanischen Eigenschaften der besonders temperaturbeständigen Hochleistungskunststoffe nicht benötigt werden, ist die Verwendung von kostengünstigen Konstruktionskunststoffen eine gute Alternative.

Zu den Halbzeugen, die Ensinger auf ihre Entflammbarkeit hin getestet hat, gehören auch die Werkstoffe TECAPEEK (PEEK) natural, GF30, CF30 und PVX; TECATRON (PPS) natural, GF40 und PVX sowie TECAPEI (PEI) natural oder GF30. Die breite Materialpalette deckt die verschiedensten Anwendungsbereiche ab, zum Beispiel Sitze, Beleuchtung, Gepäckfächer, Bordküchen oder Cockpitausrüstung. Die Entflammbarkeitstests wurden gemäß nach der Norm FAR 25.853 durchgeführt.

Große Flugzeughersteller und Tier-1-Zulieferer verwenden bereits eine wachsende Zahl validierter Konstruktions- und Hochleistungskunststoffe, zum Beispiel TECAFORM (POM) AH und AD; TECAMID 66 natural, GF30 und GF35; TECAPEEK natural, GF30 und CF30 oder TECASINT (PI). Ensinger bietet der Luft- und Raumfahrtsbranche aber nicht nur die passenden Produkte, sondern sämtliche Informationen, die erforderlich sind, um das richtige Material für eine bestimmte Anwendung auszuwählen.

Neben den Sparten Halbzeuge, Zerspante Fertigteile und Industrieprofile sind auch die jungen Geschäftsfelder Composites und Additive Fertigung im Luftfahrtbereich tätig. Mit der Unterstützung des Geschäftsbereichs Compounds ist Ensinger auch in der Lage, Materialien für spezifische Kundenanforderungen zu entwickeln Bei der Aircraft Interiors Expo in Hamburg wird die Unternehmensgruppe durch Vertriebsingenieure aus Deutschland, Frankreich, Großbritannien und den USA vertreten. Das breite Halbzeugportfolio sowie zwei gemäß AS/EN 9100 für die Bearbeitung von Kunststoffteilen zertifizierte und von AIRBUS validierte Zerspanungsfabriken, ein Geschäftsbereich Industrieprofile für maßgeschneiderte Lösungen und nicht zuletzt das
innovative Angebot an thermoplastischen Verbundwerkstoffen machen Ensinger in der Luft- und Raumfahrtindustrie zu einem Global Player.



Auf der „Aircraft Interiors Expo" in Hamburg präsentiert Ensinger ein breites Spektrum an modifizierten Thermoplasten, darunter inhärent flammfeste Halbzeuge. - Bild: Ensinger GmbH


Hintergrund:
Die Ensinger-Gruppe beschäftigt sich mit der Entwicklung, Fertigung und dem Vertrieb von Compounds, Halbzeugen, Profilen und technischen Teilen aus Konstruktions- und Hochleistungskunststoffen. Ensinger bedient sich einer Vielzahl von Herstellungsverfahren, v.a. Extrusion, mechanische Bearbeitung und Spritzgießen. Mit insgesamt 2.400 Mitarbeitern an 33 Standorten ist das Familienunternehmen in allen wichtigen Industrieregionen weltweit mit Fertigungsstätten oder Vertriebsniederlassungen vertreten.


Kontakt: www.ensingerplactics.com

 




K 2016
© kunststoffFORUM 1998 - 2018