K -News vom 19.06.2017

Ixef® PARA von Solvay verleiht leiserem Kupplungsaktuator der FTE automotive Group höhere Wärme- und Dimensionsstabilität sowie glattere Oberflächen


Solvay, ein führender globaler Hersteller von Spezialpolymeren, hat auf dem letzten Internationalen CTI-Symposium bekanntgegeben, dass  Ixef® 1027 Polyarylamid (PARA) der FTE Automotive Group, bekannt für ihre Antriebsstrang- und Bremssysteme, die Entwicklung eines neuen Lkw-Kupplungsbetätigungssystems ermöglicht hat. Dabei löst das Solvay-Material ein glasfaserverstärktes Polyamid 6.6 (PA66) ab, das für einen Kupplungsaktuator eingesetzt wurde, der bei erhöhten Temperaturen ein im Führerhaus deutlich vernehmbares Betriebsgeräusch verursachte. Ixef® 1027 PARA verleiht dem neuen Aktuator, das inzwischen bei einer gefragten Baureihe von Diesel-Schwerlastfahrzeugen in den USA eingesetzt wird, eine geringere Wärmeausdehnung und höhere Dimensionsstabilität.

FTE und deren Kunden hatten die Fahrgeräusche im Führerhaus mit jeder neuen Handschalgetriebe-Generation weiter reduziert. Dies hatte paradoxerweise dazu geführt, dass einst relativ leise Funktionen bei neueren Zugmaschinen umso deutlicher hörbar wurden. Im Fokus der jüngsten Verbesserung stand das Kupplungspedal bzw. das damit bediente hydraulische Betätigungssystem. Dieses umfasst einen Geberzylinder, der über einen Kolben mit dem Pedal und über einen Nehmerzylinder (Zentralausrücker) mit dem Antriebsstrang des Trucks verbunden ist. Beim Betätigen des Pedals fließt Bremsflüssigkeit vom Geber- zum Nehmerzylinder, der dann das Getriebe auskuppelt.

Solvay und FTE, die schon seit mehr als 20 Jahren zusammenarbeiten, wählten Ixef® 1027 PARA für die Zylinder, da das 50 % glasfaserverstärkte, wärmestabilisierte Compound neben ausgezeichneter Kriechbeständigkeit eine sehr hohe Festigkeit und Steifigkeit bietet. Das Material fließt und verdichtet sich gut im Werkzeug, was in den Bohrungen der spritzgegossenen Kupplungszylinder für sehr glatte Oberflächen sorgt. Im Gegensatz zu den linearen Strukturen herkömmlicher Polyamide bewirkt die aromatische Ringstruktur des PARA-Moleküls eine signifikant reduzierte Feuchtigkeitsaufnahme und somit eine höhere Dimensionsstabilität der Kupplungszylinder.

® Ixef ist ein eingetragener Markenname von Solvay.


Hintergrund:
Die FTE automotive Gruppe ist Ihr kompetenter Partner im Bereich Entwicklung und Produktion von Anwendungen im Antriebsstrang und Bremssystem für die Automobilindustrie. Das Unternehmen ist auf allen für die Branche wichtigen Kontinenten vertreten und zählt zu den international führenden Erstausrüstern für Pkw und Nutzfahrzeuge. www.fte.de

Solvay Specialty Polymers stellt mehr als 1.500 Produkte her, die sich auf 35 hochleistungsfähige Markenpolymere verteilen – darunter Fluorpolymere, Fluorelastomere, fluorierte Flüssigkeiten, teilaromatische Polyamide, Sulfonpolymere, aromatische Ultra-Hochleistungspolymere und Hochbarrierepolymere für Anwendungen in Luft- und Raumfahrtindustrie, regenerativer Energiewirtschaft, Automobilindustrie, Medizintechnik, Membranfertigung, Öl- und Gasindustrie, Verpackungswesen, Sanitärinstallation, Halbleiterfertigung, Draht- und Kabelindustrie und anderen Einsatzbereichen.


Kontakt: www.solvayspecialtypolymers.com

 




K 2016
© kunststoffFORUM 1998 - 2017