K -News vom 16.04.2018

EconCore präsentiert auf der NPE2018 den Erfolg der kontinuierlichen thermoplastischen Wabenproduktionstechnik


  • Die vielseitige Technologie ist in vielen Bereichen anwendbar, die Entwicklung der Anwendung in der Automobilinnenausstattung wächst rasant
  • Autoteile vom neuen Lizenznehmer Fynotej werden vorgestellt
  • Verbundstahl/Wabenplatten für Lkw von Wabash werden ausgestellt
  • Thermoplastische Hochleistungs-Wabenkerne in fortschrittlicher Entwicklung, einschließlich Flugzeug- und Bahninnenanwendungen


EconCore, der Hersteller von thermoplastischer Wabenkerntechnologie wird bei der NPE2018, die vom 7. bis 11. Mai in Orlando, Florida stattfindet, seine neuesten Erfolge präsentieren. Das belgische Unternehmen, das seine ThermHex-Technologie weltweit für die Produktion von Polypropylen- (PP) Waben und Sandwichmaterialien lizenziert, wird auch Informationen über seine Prozessfähigkeiten liefern, die die Herstellung von Waben in hochleistungsfähiger Thermoplastik ermöglichen. Weitere Entwicklungen ermöglichen auch die integrierte Herstellung von sog. Organosandwich-Wabenkernen mit kontinuierlich faserverstärkten thermoplastischen Hüllen.

Nachdem die EconCore-Technologie sich kürzlich umfassend in der Automobilindustrie in Europa und Asien etabliert hat, ist nun Fynotej, ein Hersteller aus Mexiko-Stadt, der bereits für seine hochwertigen Automobil-Vliesstoffe und industriellen Teppichböden bekannt ist, der erste nordamerikanische Lizenznehmer von EconCore, der sich auf Automobilanwendungen konzentriert. Mehrere Innenteile, die aus seinen Produkten gefertigt wurden, werden am EconCore-Stand S31192 in der South Hall, Ebene 1 vorgestellt.

Fynotej begann Anfang des Jahres mit der Produktion einer Reihe von Waben-Sandwiches für Automobilinnenräume, einschließlich des Kofferraums. Diese Produkte, PP-Wabenplatten unter dem Markennamen Fynocore, haben einen PP-Wabenkern mit Decklagen - durchgehend thermisch gebunden - aus entweder fester PP-Folie oder einer Vliesoberfläche und kombinieren geringes Gewicht mit hoher Leistung und Ästhetik.

„Fynocore-Produkte kombinieren unsere Fachkompetenz und Erfahrung mit Vliesstoffen mit der ThermHex-Wabentechnologie von EconCore“, sagt Daniel Kalach, VP of Manufacturing bei Fynotej. „Sie passen sehr gut zu den Trends des Automobilmarktes: sie sind recycelbar, feuchtigkeitsinert, die Konvertierung ist sauber und schnell, die Teile sind leistungsstark, haben aber ein geringes Gewicht und, vor allem, die Kosten sind wettbewerbsfähig. Wir freuen uns, diese innovativen Produkte unseren Kunden in ganz Nordamerika anbieten zu können.“

Daniel Kalach sagte weiter, dass Fynotej bereits absatzstarke Nicht-Automobil-Anwendungen sucht, die auch von den Leistungsvorteilen der PP-Wabenplatten profitieren könnten. Das Unternehmen ist besonders an Bau- und Industrieanwendungen interessiert. „Wir freuen uns sehr über unsere Produktionsanlage zur Wabenherstellung, die jetzt in Mexico-Stadt angelaufen ist. Diese hochgradig vielseitige Technologie bietet eine umfangreiche Palette von Möglichkeiten, erfüllt jedoch vor allem die wichtigsten Marktbedürfnisse – Leistung und Kosteneffizienz”, fügte Kalach hinzu.

Tomasz Czarnecki, COO bei EconCore, sagte, dass die erfolgreiche Inbetriebnahme der Fynotej-Produktionsanlage ein bedeutender Schritt nach vorne für leichte thermoplastische Wabenverbundwerkstoffe im nordamerikanischen Automobilsektor sei. „Dies ist eine der neuesten Ergänzungen unseres Netzwerks von Lizenznehmern, das jetzt Europa, Asien und Nordamerika abdeckt, und das nicht nur im Automobilbereich, sondern - je nach Entwicklungsstand - potenziell auch im gewerblichen Transportbereich, Bau- und Konstruktionssektor, für wiederverwendbare industrielle Verpackungen und vieles mehr“, sagte er.

Czarnecki hob den Erfolg eines anderen EconCore-Lizenznehmers in Nordamerika hervor: Wabash National Corp., der führende Produzent von Sattelanhängern und Lkw-Karosserien vor Ort. „Die Kombination aus thermoplastischem Wabenkern mit Metalldecklagen ist ein weiteres Beispiel für die Vielseitigkeit der EconCore-Technologie. Die leichtgewichtigen Entwicklungen von Wabash National passen gut zu den Markttrends. Die Transport- und Logistikmärkte verlangen eine Veränderung in Bezug auf Vorschriften im Bereich der Kraftstoffeffizienz, aber auch im Hinblick auf reine Kosteneinsparungen, die von Fuhrparkmanagern angestrebt werden.“


PP und darüber hinaus

EconCore entwickelt die Vielseitigkeit der ThermHex-Technologie weiter. Es hat seinen Fokus auf hochleistungsfähige thermoplastische (HTP-) Wabenkernmaterialien und Sandwichplatten erweitert. „Die Hochgeschwindigkeits-Endlostechnologie hat sich als logischer Partner für absatzstarke Anwendungen unter Einsatz handelsüblicher Thermoplasten erwiesen“, sagte Czarnecki. „Jetzt erweitern wir die Fähigkeiten zur Herstellung von Wabenkernen auf technische Kunststoffe, einschließlich modifiziertes Polycarbonat, Polyamid 66, Polyphenylensulfid (PPS) und andere.“

EconCore hat in seinen kürzlich modernisierten F&E-Einrichtungen im belgischen Leuven bereits erfolgreich Waben in mehreren HPTs produziert und getestet. Die aktuellen Entwicklungen bei diesen Materialien werden auf der NPE2018 präsentiert.

HPT-Waben bauen auf den spezifischen Vorteilen von leichten Wabenstrukturen auf, was eine verbesserte Wärmebeständigkeit (für Produkte wie Gehäuse für elektrische Fahrzeugbatterien sehr nützlich) und eine sehr gute Flammhemmung (wichtig für Bauplatten) mit sich bringt. EconCore arbeitet auch mit Materialien, die konform den FRT-Anforderungen (Flammen, Rauch, Toxizität) in Luft- und Raumfahrtanwendungen modifiziert sind. Es sieht ein erhebliches Potenzial in Photovoltaik- (PV) Platten und zahlreichen anderen Produkten.

EconCore bereitet eine Variante der ThermHex-Technologie zur Herstellung von PP-Wabenkernen vor, die thermisch zwischen PP-Decklagen verbunden und mit Endlosglasfasern verstärkt werden. Diese Organosandwich-Materialien bieten ein hervorragendes Verhältnis von Steifheit zu Gewicht und können in Endprodukte - bei Bedarf auch linear - umgewandelt werden, indem solche schnellen und effizienten Verfahren wie Thermoformung und Überformung eingesetzt werden. Im Vergleich zu herkömmlichen Verbund- und Metalllösungen bieten sie überlegene Möglichkeiten durch geringes Gewicht sowie erhebliche Kostenvorteile.



Türfüllung, basierend auf Naturfaserverbundplatten mit Wabenstruktur. Über 50 % Gewichteinsparung gegenüber herkömmlichen Lösungen. - Bild: © 2018 EconCore



Hochleistungs-Thermoplastik-Wabenkerne für fortgeschrittene Anwendungen. - Bild: © 2018 EconCore



Hintergrund:
EconCore mit Sitz in Leuven, Belgien, bietet die Technologie für die kontinuierliche Herstellung von Waben-Sandwich-Materialien. Die einzigartige Fähigkeit, starre, aber leichte Platten in einem kostengünstigen, integrierten High-Volume-Produktionsprozess herzustellen, ist von mehreren Firmen weltweit lizenziert. Der schnelle, vielseitige, kontinuierliche thermoplastische Wabenproduktionsprozess ermöglicht es den Nutzern, Sandwich-Materialien für verschiedene Anwendungen im Automobil-, Transport-, Gebäude-und Baugewerbe, bei industriellen Verpackungen / grafischen Displays, Möbeln und in vielen anderen Bereichen für ein Minimum an Kosten, Gewicht und Umweltbelastung zu produzieren.

Wie ThermHex funktioniert - Die patentierte Technologie von EconCore verwendet eine Reihe von durchgehenden Hochgeschwindigkeits-Arbeitsgängen zur Herstellung von Wabenstrukturen aus einer einzigen kontinuierlichen thermoplastischen Folie. Dies umfasst eine Abfolge von Thermoform-, Falt- und Verbindungsvorgängen, bei denen Folien verwendet werden, die durchgehend hergestellt oder einer Rolle entnommen werden können. Die ThermHex-Technologie hat das Potenzial, eine breite Palette von thermoplastischen Polymeren einzusetzen, um Waben herzustellen, deren Zellgröße, -dichte und -dicke mit einfachen Hardware- und/oder Prozessparametereinstellungen verändert werden können. Das Verfahren ermöglicht eine durchgehende Verbindung von festen Decklagen an einer oder beiden Seiten des Wabenkörpers, um so eine äußerst kostengünstige fertige Verbundplatte herzustellen.
ThermHex-Kerne sind ca. 80 % leichter als derzeit übliche feste thermoplastische Kerne, die in Produkten wie Metallgehäuse-Platten für Transport- und Gebäudeanwendungen eingesetzt werden. Die leichten Kerne haben ferner positive Auswirkungen auf Produkthandhabung, Rohstoffbestand, Vertriebslogistik und Installation.


Kontakt:
EconCore
Ambachtenlaan 25
3001 Leuven
Belgium
info@econcore.com
www.EconCore.com

 




K 2016
© kunststoffFORUM 1998 - 2018